Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: Mai 2017

 

Präambel

Die dwins GmbH stellt dir mit dem Finanzguru eine kostenlose Banking Applikation zur Verfügung, mit der du spielend leicht deine Verträge verwalten kannst und individualisierte Spar- und Finanztipps erhältst. Der Finanzguru bietet dir insbesondere folgende Vorteile:

  • Automatisierte Übersicht über deine Verträge
  • 1-Klick-Kündigung ungewünschter Verträge
  • Individuelle Spartipps, um Geld zu sparen und einen guten Umgang mit dem eigenen Geld zu erlernen
  • Individuelle Finanztipps auf Grundlage deiner persönlichen Situation

Unsere Mission ist es dir mit dem Finanzguru einen persönlichen Finanzassistenten an die Seite zu stellen, der dir hilft deine Verträge und Finanzen bequem verwalten zu können, Optimierungspotentiale zu erkennen und die Umsetzung der Verbesserungsvorschläge so bequem wie möglich zu gestalten. Dabei bauen wir den Finanzguru so, dass wir ihn ohne Einschränkungen unserem besten Freund empfehlen können – das versprechen wir dir.

Dabei legen wir höchsten Wert auf Datensicherheit und Datenschutz und arbeiten nach den hohen Standards der Deutschen Bank. Mehr dazu erfährst du in den Datenschutzhinweisen.

1. Allgemeines und Geltungsbereich

1.1 Die dwins GmbH (nachfolgend „dwins“) erbringt gegenüber Nutzern der Applikation Finanzguru (nachfolgend „Finanzguru “) Leistungen nach Maßgabe dieser Geschäftsbedingungen.

1.2 Diese Geschäftsbedingungen gelten für die gegenüber den Nutzern des Finanzgurus erbrachte Leistung von dwins.

1.3 Die Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Etwaige entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Geschäftsbedingungen der Nutzer werden nur Vertragsbestandteil, soweit sie mit den vorliegenden Geschäftsbedingungen inhaltlich übereinstimmen oder von dwins ausdrücklich schriftlich anerkannt wurden. Dies gilt auch, wenn dwins in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen der Nutzer Leistungen vorbehaltlos erbringt.

2. Leistungen des Finanzgurus

2.1 Gegenstand der Leistungen des Finanzgurus sind

  • die Bereitstellung einer Mobile-Applikation mit einem multibankenfähigen Kontologin
  • eine tiefgehende Finanzanalyse der hinterlegten Konten als Grundlage für - eine Übersicht über alle aktiven Verträge
  • unabhängige Empfehlungen von Spartipps
  • individuelle Tipps zum guten Umgang mit den eigenen Finanzen

jeweils nach Maßgabe dieser Geschäftsbedingungen sowie der gesonderten Datenschutzhinweise.

2.2 Durchführung der Finanzanalyse

Voraussetzung zur Nutzung der Leistungen des Finanzgurus ist die Analyse des Bankkontos des Nutzers (nachfolgend „Finanzanalyse“ genannt). Die Finanzanalyse erfolgt gemäß den folgenden Punkten:

a. Die notwendigen Daten für die Finanzanalyse vom Bankkonto (v.a. regelmäßige Gutschriften, SEPA-Lastschriften sowie Daueraufträge) können über standardisierte Schnittstellen in der Finanzindustrie (nachfolgend „Bankenschnittstellen“) mittels HBCI/FinTS oder bankeigene Schnittstellen (z.B. dbAPI) abgerufen werden.

b. Damit die Daten über diese Bankenschnittstelle abgerufen werden können, muss der Nutzer sich zunächst als Kontoinhaber mit seinen Login-Daten des Online-Bankings (z.B. Kontonummer und PIN) gegenüber der Bankenschnittstelle authentifizieren. Anschließend werden in der Regel die Umsätze der letzten 90-365 Tage übermittelt.

c. Der Finanzguru strukturiert und kategorisiert aus den übermittelten Umsatzdaten die relevanten Lastschriften, Gutschriften und Daueraufträge. Kategorisierung bedeutet, dass die Umsätze unterschiedlichen Ausgabenposten zugeordnet werden, wie z.B. Wohnen & Haushalt oder Mobilität. Auf dieser Analyse aufbauend werden die persönlichen Spar- und Finanztipps und die digitale Vertragsübersicht erstellt.

d. Zusätzlich zu den Umsatzdaten bieten manche Bankenschnittstellen die Option an, dass die bei der Bank gespeicherten persönlichen Informationen (z.B. Vor- und Nachname, Postadresse und E-Mail-Adresse) an uns übertragen werden. Der Nutzer muss der Übermittlung dieser Daten ausdrücklich zustimmen.

e. Die Nutzung des Finanzgurus setzt voraus, dass der Nutzer den gesonderten Datenschutzhinweisen zugestimmt hat. Die Datenschutzhinweise enthalten auch ausdrücklich das Recht des Nutzers, die Zustimmung jederzeit ganz oder teilweise zu widerrufen. Im Fall des vollständigen oder teilweisen Widerrufs ist es allerdings möglich, dass der Nutzer den Finanzguru nicht oder nicht vollständig weiter nutzen kann.

f. Die Nutzung der Leistungen des Finanzgurus ist nur möglich, sofern der Nutzer vor der Authentifizierung mit seinem Girokonto ausdrücklich die Geschäftsbedingungen und die gesonderten Datenschutzhinweise bestätigt.

3. Zugang und Verfügbarkeit

3.1 Voraussetzung für die Nutzung des Finanzgurus ist der Besitz eines online-fähigen Girokontos bei einer deutschen oder österreichischen Bank.

3.2 Die Erbringung der Leistungen des Finanzgurus setzt zudem die Authentifizierung des Nutzers gegenüber der Bankenschnittstelle voraus. Hierfür muss der Nutzer seine Authentifizierungsdaten kennen (vgl. 2.2 b).

3.3 Die dwins GmbH ist berechtigt, den Finanzguru jederzeit ein- oder umzustellen oder in sonstiger Weise zu ändern. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass sich die gesetzlichen oder regulatorischen Anforderungen für die Erbringung oder in Zusammenhang mit den Leistungen des Finanzgurus ändern.

3.4 Die dwins GmbH ist bemüht, den Finanzguru ohne Unterbrechungen zur Verfügung zu stellen. Allerdings kann keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit des Finanzgurus übernommen werden. Die dwins GmbH kann die Verfügbarkeit zeitweilig beschränken, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Wartungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). Die dwins GmbH berücksichtigt in diesen Fällen die berechtigten Interessen der Nutzer, z.B. durch Vorabinformationen. Die Haftung der dwins GmbH wegen Verschulden nach Ziffer 11 bleibt unberührt.

4. Kündigung eines Vertrages über den digitalen Vertragsordner

4.1 Der Nutzer kann innerhalb der Finanzguru-App im digitalen Vertragsordner Verträge, die über die Umsatzdaten des Nutzers identifiziert wurden, kündigen.

4.2 Bei Nutzung der Kündigungsfunktion per Fax übertragt dwins das Kündigungsschreiben an den Vertragsanbieter. Sofern das Kündigungsschreiben erfolgreich verschickt wurde, bekommt der Nutzer einen entsprechenden Nachweis verschlüsselt per E-Mail zugestellt.

4.3 Bei Nutzung der Kündigungsfunktion per E-Mail übertragt der Nutzer das Kündigungsschreiben an den Vertragsanbieter über das eigene E-Mail-Programm. Die dwins GmbH stellt lediglich das vorgefertigte Kündigungsschreiben bereit.

4.4 Der Nutzer hat weder einen Anspruch darauf, dass das Kündigungsschreiben dem Dritten tatsächlich zugeht, noch, dass die Kündigung formwirksam ist oder die Kündigungsfrist eingehalten wird.

5. Empfehlung von Spartipps

5.1 Dem Nutzer werden auf Grundlage seiner persönlichen Daten, Umsatz- und Kontodaten Empfehlungen für Spartipps gegeben. Dabei werden die Spartipps nach bestem Wissen durch die dwins GmbH ausgewählt und stellen eine unabhängige Empfehlung dar.

5.2 Im Rahmen der Spartipps können dem Nutzer sogenannte „Cashbacks“ angeboten werden. Bei Cashbacks handelt es sich um Angebote von dwins, dass für Käufe bei ausgewählten Dienstleistungen (z.B. einem Restaurant) der Nutzer einen prozentualen Anteil des Kaufbetrages erstattet bekommt. 5.3 Der Nutzer muss die Voraussetzungen für den Cashback erfüllen, die er direkt in der Finanzguru-App einsehen kann. Bei Erfüllung der Voraussetzungen erfolgt die Auszahlung des Cashback-Betrages automatisiert innerhalb weniger Wochen direkt auf das hinterlegte Girokonto im Finanzguru.

5.4 Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Auszahlung der Cashbacks und dwins kann die Auszahlung der Cashbacks nach eigenem Ermessen einstellen.

5.5 Der Nutzer stimmt der Nutzung seiner Umsatzdaten zur Erstellung von unabhängigen Spartipps mit der Nutzung der Finanzguru-App zu.

6. Vertragsabschluss

6.1 Durch die Registrierung mit einer gültigen Bankverbindung gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über die Verarbeitung seiner Daten sowie die Erbringung der Leistungen des Finanzgurus nach Maßgabe dieser Geschäftsbedingungen und der gesonderten Datenschutzhinweise durch die dwins GmbH ab. Die dwins GmbH behält sich jedoch das Recht vor, die Leistungen des Finanzgurus ohne weitere Begründung einzustellen.

6.2 Die dwins GmbH speichert keine Vertragstexte oder hält diese dauerhaft für den Nutzer zum Abruf bereit.

7. Mitwirkungsleistungen und sonstige Pflichten der Nutzer

7.1 Der Nutzer ist zur angemessenen Mitwirkung bei der Nutzung der Leistungen des Finanzgurus verpflichtet.

7.2 Insbesondere authentifiziert sich der Nutzer mit seinen Login-Daten des Online-Bankings (z.B. Kontonummer und PIN) gegenüber der Bankenschnittstelle.

7.3 Der Nutzer hinterlegt kein Konto einer Drittperson ohne ausdrücklicher Erlaubnis dieser Person in der Finanzguru-App.

7.4 Der Nutzer umgeht keine Sicherheitsfunktionen der Finanzguru-App und unterlässt auch den Versuch desselben.

7.5 Verstößt der Nutzer gegen seine Pflichten aus diesen Geschäftsbedingungen, ist dwins berechtigt, die betroffenen Leistungen des Finanzgurus abzubrechen oder den gewünschten Service nicht durchzuführen.

8. Vergütung

8.1 Die dwins GmbH bietet den Nutzern die Nutzung des Finanzgurus kostenfrei an.

8.2 Vereinzelte Funktionen, wie z.B. die Nutzung der Kündigungsfunktion, können kostenpflichtig durch den Nutzer genutzt werden. Sollte eine Funktion kostenpflichtig sein, wird dem Nutzer das Entgelt transparent aufgezeigt und kann ohne Bestätigung des Entgeltes die Funktion nicht nutzen.

9. Datenschutz

Die dwins GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Nutzers ausschließlich zu dem Zweck der Erbringung der Leistungen des Finanzgurus. Eine darüber hinausgehende Verwendung von Nutzerdaten durch dwins erfolgt nicht. Hinsichtlich der Einzelheiten wird auf die gesonderten Datenschutzhinweise verwiesen, die auf der Webseite der dwins GmbH und in der Finanzguru-App hinterlegt sind und dort jederzeit abgerufen werden können.

10. Haftungsausschluss

10.1 Die bereitgestellten Leistungen basieren auf Umsatzdaten der Vergangenheit und versuchen erkennbare Muster auf die Zukunft zu übertragen. Dabei können jedoch Änderungen oder Ereignisse auftreten, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen und weisen daher darauf hin, dass wir keine Garantie für die Richtigkeit unserer Analysen übernehmen können (z.B. für die Richtigkeit der Inhalte des digitalen Vertragsordners).

10.2 Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Spartipps und weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich unsere Aufgabe darauf beschränkt auf Grundlage unserer Finanzanalyse Spartipps vorzuschlagen und dem Nutzer anzuzeigen. Die Verantwortung für die Bewertung der Spartipps und der Abschluss obliegt dem Nutzer.

11. Haftung

11.1 Die dwins GmbH haftet auf Schadensersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen für Personenschäden und für Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz.

11.2 Für sonstige Schäden haftet dwins, sofern sich nicht aus einer von dwins übernommenen Garantie etwas anderes ergibt, nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

11.3 Die dwins GmbH haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die durch arglistiges Verhalten verursacht wurden, sowie für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von dwins, den gesetzlichen Vertreter oder den leitenden Angestellten der dwins GmbH verursacht wurden.

11.4 Die dwins GmbH haftet auf Schadensersatz begrenzt auf die Höhe des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens

  • für Schäden aus einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
  • sowie für Schäden, die von einfachen Erfüllungsgehilfen von dwins vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

11.5 Im Übrigen ist jegliche Haftung von dwins für leicht fahrlässig verursachte Schäden ausgeschlossen.

11.6 Unbeschadet der vorhergehenden Bestimmungen mindert ein Mitverschulden des Nutzers – insbesondere die unzureichende Erbringung von Mitwirkungsleistungen, Organisationsfehler, unzureichende Datensicherung oder ein Verstoß gegen sonstige Vertragspflichten – die Höhe eines etwaigen Schadensersatzanspruchs.

11.7 Der Nutzer ist verpflichtet, etwaige Schäden im Sinne vorstehender Haftungsregelungen unverzüglich gegenüber dwins schriftlich anzuzeigen oder von dwins aufnehmen zu lassen, so dass dwins möglichst frühzeitig informiert ist und eventuell gemeinsam mit dem Nutzer noch Schadensminderung betreiben kann.

12. Sonstiges

12.1 Diese Geschäftsbedingungen und alle unter Einbeziehung dieser Geschäftsbedingungen zwischen dwins und dem Nutzer geschlossenen Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf.

12.2 Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung oder Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

12.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder nicht durchsetzbar sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Regelung eine wirksame und durchsetzbare Regelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Regelung am nächsten kommt bzw. diese Lücke ausfüllt.